Zürcher Stadtmission
Klosbachstrasse 51
8032 Zürich
Telefon 043 244 81 30
info(at)stadtmission.ch

Lageplan

Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag
9.00 – 12.00 Uhr
und 14.00 – 16.30 Uhr


Bankverbindung:
Raiffeisenbank Zürich
Konto 87-71996-7
IBAN
CH 44 8148 7000 00 86 53555


Postkonto
80-7182-5
IBAN
CH72 0900 0000 8000 7182 5

9. Oktober: Malen im Yucca

Jede und jeder ist ein Künstler oder eine Künstlerin!

Im Cafe Yucca findet eine Malaktion statt. Für den kommenden Suppentag der Zürcher Stadtmission vom 26. Oktober sind alle eingeladen, sich künstlerisch zu betätigen. Einige Bilder sind schon bei früherer Gelegenheit entstanden und wunderschön geworden, siehe Foto.

Café Yucca, Sonntag, 9. Oktober, 16.00 - 18.00 Uhr, Häringstrasse 20, 8001 Zürich

Suppe für alle! Mueshafen wie zu Zwinglis Zeiten

Mittwoch, 26. Oktober 2016, 11.00 – 19.00 Uhr
Hirschenplatz, 8001 Zürich

Die Verköstigung bedürftiger Menschen hat in der Stadt Zürich Tradition. Der Zürcher Reformator Huldrich Zwingli veranlasste in der «Almosenordnung» 1525 die Speisung der Armen: Jeden Morgen wurde in der Zürcher Altstadt ein grosser Bottich mit Brei – der Mueshafen – bereitgestellt und den Armen ein warmes Essen gereicht. Auch die Stadtmission gibt jeden Abend im Café Yucca gratis Suppe ab. So schenkt sie Menschen in Not nicht nur Anteilnahme sondern auch einen vollen Bauch. Die Angebote der Stadtmission stehen allen offen, ob Flüchtling, ArbeitsmigrantIn oder sozial benachteilgte Person, unabhängig von ihrer Herkunft oder Religionszugehörigkeit.
Wir lassen den Mueshafen an seinem ursprünglichen Standort, dem Hirschenplatz, wieder aufleben und versetzen Sie in die Zeit des Mittelalters. Ein Rundgang zeigt Ihnen die Schauplätze der Armenversorgung im Mittelalter und geht der Frage nach, wer früher Hilfe erhalten hat und warum – Der Rundgang endet im Café Yucca, Parallelen zur heutigen Zeit sind gegeben!
Kommen Sie mit uns Suppe essen, Sie bestimmen wieviel Sie dafür zahlen möchten. Dank Ihrer Spende können wir weiterhin gratis Suppe abgeben.

Der Rundgang "Geben und Empfangen, vom Almosen zur Sozialfürsorge" findet drei Mal statt. Start 12.30 Uhr, 16.00 Uhr, 17.30 Uhr, beim Suppenwagen auf dem Hirschenplatz.

Zürcher Stadtmission: Neue Leitung

Die Zürcher Stadtmission hat eine neue Leitung: Seit dem 1. Juli 2016 führt Beatrice Bänninger die Geschicke der gemeinnützigen Organisation. Als ehemalige Geschäftsleiterin des reformierten Stadtverband Zürich ist die promovierte Juristin vertraut mit dem kirchlichen Umfeld und der Arbeit der Zürcher Stadtmission.
Beatrice Bänninger freut sich darauf, zusammen mit dem Team das soziale Engagement der Zürcher Stadtmission mit Herz und Verstand weiterzuführen.
Beatrice Bänninger ist Mutter von zwei Kindern und wohnt mit ihrem Partner in Zürich. Sie übernimmt die Leitung der Zürcher Stadtmission von Regula Rother, die in den Ruhestand getreten ist.

Fast zeitgleich mit dem Wechsel in der Geschäftsleitung hat sich die Zürcher Stadtmission rechtlich und organisatorisch als Verein verselbständigt. Bisher stellte die Stadtmission ein Zweigwerk der Stiftung der Evangelischen Gesellschaft des Kantons Zürich dar. Der Verein sieht sich gemäss seinen Statuten den diakonischen Anliegen der Stiftung der Evangelischen Gesellschaft des Kantons Zürich nach wie vor verbunden. Mehr Informationen: Medienmitteilung "Die Zürcher Stadtmission im Aufbruch".

Wärme spenden

Eine heisse Suppe, ein offenes Ohr und handfeste Hilfe für Menschen in Not. Das bietet die Zürcher Stadtmission mit ihren Angeboten Café Yucca, Isla Victoria und Sozialberatung.

Das Sujet können Sie als Karte (A5) ausdrucken, auf der Rückseite finden Sie den Liedtext zum Begleitsong des Werbefilms der Zürcher Stadtmission (siehe unten). Karte als PDF.

 

 

Der Werbefilm anlässlich unseres 150-jährigen Jubiläums, umgesetzt von namhaften Zürcher Kreativen.
Konzept: Rod Kommunikation
Regie: Jonathan Heyer
Produktion: Shining Pictures
Musik: Jingle Jungle